Future Skills für Berufseinsteigende in Karriere und Sport.

Hey Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger! Hier mal ein kleiner Reminder, wie ihr eure Karriere boostern könnt. Thema „Skills und Kompetenzen“.

Es gibt übergreifende Fähigkeiten, Fertigkeiten und Eigenschaften, die in den kommenden Jahren in allen Bereichen des Berufslebens und darüber hinaus richtig wichtig werden. Future Skills eben. Ob im Job oder auf dem Spielfeld – ständiges Weiterentwickeln ist Key.
Im Karriereumfeld spricht man dabei von Up- und Reskilling. Das sind keine Buzzwords, die wir eben erfunden haben, sondern tatsächlich euer Schlüssel zu einer erfolgreichen Karriere oder einer sportlichen Top-Performance. Oder zu beidem – solltet ihr euren Sport beruflich betreiben 😉.

Upskilling bedeutet, zusätzliche Skills zu erwerben, um eure aktuelle Tätigkeit noch besser zu rocken. Das kann bedeuten, mehr Ausdauer für ein aggressives Grundlinienspiel zu trainieren oder die Fähigkeit erlernen, in entscheidenden Momenten die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Reskilling kommt ins Spiel, wenn sich euer Job komplett neu erfindet – da heißt es, vollkommen neue Skills und Kompetenzen aufzubauen, um am Ball zu bleiben. Also z. B. eher eine Trainer:in-Laufbahn starten, wenn es im aktiven Tennis nicht mehr weiter gehen sollte.

Umbrüche im Leben erfordern neue Skills – deshalb ist Up- und Reskilling so wichtig.

Euer Berufsleben wird sich stetig wandeln. Und Lebensveränderungen erfordern neue Skills. Klar, oder? Deshalb ist es mega wichtig, kontinuierlich an euren Fähigkeiten zu schrauben. Die Arbeitswelt verändert sich aktuell rasant, und wer nicht mitzieht, bleibt auf der Strecke.
Die digitale Revolution krempelt nicht nur Jobs um, sondern schafft auch neue Möglichkeiten. Ja, es verschwinden Jobs, aber es entstehen auch massig neue. Ihr müsst nur bereit sein, neue Fähigkeiten zu erlernen.
Genau wie eine Sportlaufbahn ist auch eure Karriere keine Sprintstrecke, sondern ein Marathon. Also vergesst das schnelle Ballern und denkt langfristig.
Checkt regelmäßig euer Training, seid immer "on track". Entwickelt eure persönlichen Future Skills und bleibt so flexibel für die Zukunft. Welche konkreten Skills euch weiterhelfen werden, erfahrt ihr weiter unten.

Wie ihr Veränderungen am besten angeht? Holt euch spannende Tipps hier im JobStairs Karriere-Ratgeber von Profis aus Sport und Recruiting. Dennis Pütz, Lars Johann, Tara Kruppa und Jeffrey von der Schulenburg verraten euch nachfolgend ihre Tricks.
Die Interviews der ersten acht Berufseinsteigenden Tennis- und Hockey Cracks findet ihr übrigens hier und hier.

Unternehmer & Hockeyspieler: Dennis Pütz

Mit Aufruf des Videos stimmen Sie einer Datenübertragung an YouTube zu. Sie können diese Zustimmung jederzeit in den Cookie-Einstellungen (Personalisierung: YouTube) widerrufen.

Dennis ist Familienunternehmer und Familienmensch. Der 30-jährige spielt seit Jahren Hockey beim WTHC Wiesbaden. Sport, Beruf und Work-Life-Balance. Mit Konsistenz und Kontinuität bringt er das alles unter einen Hut. Mit Commitment und weil er das liebt, was er tut. Dennis‘ Tipps für eure Karriere findet ihr auch auf YouTube und Instagram.

Collegestudent & Tennisspieler: Lars Johann

Mit Aufruf des Videos stimmen Sie einer Datenübertragung an YouTube zu. Sie können diese Zustimmung jederzeit in den Cookie-Einstellungen (Personalisierung: YouTube) widerrufen.

Lars hat den kompletten Scouting-Prozess im Tennis durchlaufen und studiert derzeit Business Management an einer US-Uni in Nebraska. Warum USA und warum Studieren und Sport dort besser funktionieren, erklärt der gebürtige Saarländer im Interview. Mehr zu Lars‘ American Way und weitere Profi-Tipps für eure Karriere findet ihr auf YouTube und Instagram.

Jurastudentin & Tennisspielerin: Tara Kruppa

Mit Aufruf des Videos stimmen Sie einer Datenübertragung an YouTube zu. Sie können diese Zustimmung jederzeit in den Cookie-Einstellungen (Personalisierung: YouTube) widerrufen.

Tara studiert Jura an der EBS Lawschool und spielt in Wiesbaden Tennis. Zeitmanagement inklusive Logistik – also das Jonglieren zwischen Studium, Lernen, Training, Wettkämpfen und Privatleben – sind manchmal eine echte Herausforderung. Taras Geschichte und weitere spannende Profi-Tipps für eure Karriere findet ihr auf YouTube und Instagram.

Student & Tennisprofi: Jeffrey von der Schulenburg

Mit Aufruf des Videos stimmen Sie einer Datenübertragung an YouTube zu. Sie können diese Zustimmung jederzeit in den Cookie-Einstellungen (Personalisierung: YouTube) widerrufen.

Jeffrey kommt aus der Schweiz und ist beim WTHC Wiesbaden der Doppelpartner von Lars. Er hat sich für den Weg des Tennis-Pro's entschieden und studiert parallel in Amerika. Warum der Spagat zwischen ambitioniertem Sport und ebenso ambitioniertem Studium an US Hochschulen besser funktioniert erklärt er im Video. Mehr von Jeffrey und mehr Profi-Tipps für eure Karriere findet ihr auf YouTube und Instagram.

Stiftungs-Mitarbeiterin und Hockeyspielerin: Saskia Chelmowski

Mit Aufruf des Videos stimmen Sie einer Datenübertragung an YouTube zu. Sie können diese Zustimmung jederzeit in den Cookie-Einstellungen (Personalisierung: YouTube) widerrufen.

„Einfach mal machen und ausprobieren. Die Dinge nicht zu Tode durchdenken“. Sagt Saskia. Gebürtige Berlinerin und hat in den USA ihren Bachelor in Literatur abgeschlossen. Wieder zurück in Deutschland folgte das Masterstudium in Nordamerika Studien.
Ihr Weg hat sie zur gemeinnützigen Hertie Stiftung geführt, wo sie als Projektmitarbeiterin arbeitet. Ihre Tipps welche Skills es braucht, um Studium, Job und Bundesliga Hockey in Einklang zu bringen, ohne dabei etwas zu vernachlässigen sowie weitere und mehr Profi-Tipps für eure Karriere findet ihr auf YouTube und Instagram.

Jurastudent und Tennisspieler: Felipe Damke

„Meine erste Lektion war: Wissen anzueignen, wie man zu lernen hat“. Klingt simpel – ist aber essenziell, sagt Felipe. Wie sein Vater vor ihm studiert er Jura an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und geht beim Wiesbadener Tennis- und Hockey Club seiner zweiten Leidenschaft nach. Ebenfalls, wie sein Vater. Zum ersten Mal hielt er mir 3 Jahren ein Racket in der Hand. Welche Skills ihm helfen, trotz seines vollen Tages dem Studiendruck psychisch Stand zu halten und was aus dem Sport gelernt hat, erklärt er im Video.
Mehr von Felipe und mehr Profi-Tipps für eure Karriere findet ihr auf YouTube und Instagram.

Unsere Top Future Skills für euch.

Die Digitalisierung krempelt den Arbeitsmarkt um – das ist Fakt. Laut Studien werden in fünf Jahren viele Jobs verschwinden, aber noch viel mehr Neue entstehen. Wichtig sind dabei nicht nur technische Hard Skills, sondern vor allem soziale Kompetenzen. Also, nicht nur programmieren, sondern auch teamfähig und kreativ sein!

Mit diesen Skills seid ihr gut gewappnet:

  • Aktives Lernen und Lernstrategien
  • Kritisches Denken und Analyse
  • Kreativität, Originalität und Initiative
  • Führung und sozialer Einfluss
  • Argumentation, Problemlösung, Ideenfindung
  • Technologieeinsatz, -monitoring und -kontrolle
  • Technologiedesign und -programmierung
  • Resilienz, Stresstoleranz und Flexibilität


Euer Job, eure Skills, eure Zukunft.

Seht Weiterbildung immer als Chance – nicht als Bürde! Der erste Schritt ist bereits getan. Ihr habt unseren Karriere-Ratgeber Artikel bis hier hin gelesen 😂 und euch mit Upskilling beschäftigt.
Entwickelt eure Skills nach den Anforderungen eures Marktes. Reden hilft dabei! Mit Führungskräften, Mentoren, Coaches, Profis oder der HR-Abteilung eures Arbeitgebers könnt ihr am besten herausfinden, was gerade gefragt ist und wie ihr euch entsprechend weiterentwickelt.

 

Future Skills könnt ihr sogar studieren.

Die Technische Hochschule Mittelhessen hat schon seit 2021 etwas richtig Cooles am Start: den dualen Masterstudiengang "Future Skills and Innovation". Hier dreht sich alles um das Future-Skills-Framework vom Stifterverband und McKinsey. Genau mit dem Ziel, euch Skills beizubringen, die in der sich ständig wandelnden Arbeitswelt gefragt sind. Stichworte: Digitale Interaktion, Digital Learning und Open Innovation. Check‘s gerne mal aus: https://www.thm.de/site/studium/unsere-studienangebote/future-skills-und-innovation-master-dual.html

Und auch Schleswig-Holstein ist skillmäßig mit einem eigenen Weiterbildungsportal am Start: https://futureskills-sh.de.
Hier gibt's für Studis aus allen Hochschulen kostenlose Onlinekurse in drei Future Skills-Kategorien: Technologische, Digitale und Klassische Fähigkeiten. Das Beste? Ihr könnt diese Zusatzkurse wählen, egal welchen Studiengang ihr gerade belegt. Und oft gibt's sogar 'ne schicke Zertifizierung obendrauf! Cool, oder? 🚀

Tiefere Insights.

Wenn euch das Thema interessiert, findet ihr hier ein paar interessante Studien von Unternehmensberatungen, wie McKinsey oder der Boston Consulting Group, zu Skills, der Entwicklung unseres Arbeitsmarktes und wie viele Millionen Jobs in den kommenden Jahren neu entstehen, nicht mehr von Menschen ausgeführt werden oder umgestaltet werden.